Meine neue Traumküche: @Jennys.lovelyhome und ihr Planungsprozess bei Küchenheld

Meine neue Traumküche: @Jennys.lovelyhome und ihr Planungsprozess bei Küchenheld

16 Aug. 2021

Für die Planung einer Traumküche gehören drei wichtige Faktoren zueinander: die richtige Expertise, genügend Zeit und eine Menge Freude am Prozess. Fehlt eines dieser Aspekte, so kann das zu einigen Schwierigkeiten führen. Jenny D. auf Instagram besser bekannt als @Jennys.lovelyhome hatte einen holprigen Start auf dem Weg zu Ihrer neuen Traumküche. Glücklicherweise können wir hier ein Happy End versprechen. Doch wie genau lief Jennys Planungsprozess eigentlich ab? Gab es Probleme, die es zu überwinden galt? Wir haben sie einfach mal gefragt.

Interview: Jennys neue Traumküche von Küchenheld #

Hallo Jenny D.! Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit dafür nehmen, uns über Ihre Erfahrungen bei der Küchenplanung zu berichten. Wie kam es dazu, dass Sie eine neue Küche gekauft haben?

"Durch unseren Umzug in ein neues Eigentum wollten mein Mann und ich eine neue Traumküche kaufen bzw. brauchten eine neue Küche für unser neues Zuhause."

Wie habt ihr euch eure Traumküche vorgestellt? Wie sah sie aus und was durfte auf keinen Fall fehlen? Erzählen Sie mir doch gerne etwas darüber!

"Wir wollten auf jeden Fall eine offene Küche haben. Wir lieben es total, wenn unsere Freunde und Gäste auf der Couch oder am Tisch sitzen können und trotzdem gemeinschaftlich in der Küche gearbeitet werden kann. Auch wollten wir eine helle Küche haben in einem sehr offenen und klaren Raum mit großen Fenstern. Eine Kücheninsel, die nicht zu klein oder zu groß sein sollte, war mir besonders wichtig. Mein Mann zum Beispiel legt viel Wert auf Glasfronten. Das musste auf jeden Fall rein, damit unsere Traumküche recht hochwertig aussieht. Ich persönlich habe mir zum Beispiel auch schon immer eine Marmorplatte gewünscht. Diese groben Vorstellungen hatten wir noch vor Beginn unserer Planung."

Um diese unterschiedlichen Vorstellungen umzusetzen, benötigt es ein sehr gutes Küchenstudio. Was war euch bei der Suche nach einem Küchenstudio besonders wichtig? Worauf habt Ihr den Fokus gesetzt?

"Im Vorfeld hatte ich noch überhaupt keine Ansprüche. Das hat sich dann erst im Laufe der Suche entwickelt. Zunächst haben mein Mann und ich uns wochenlang vor Ort in Düsseldorf und in einem weiteren Studio in Essen beraten lassen. Das hat leider wirklich sehr viel Zeit in Anspruch genommen. Bei uns ist es so, dass Zeit unser wichtigstes Gut ist, da wir beide sehr viel arbeiten. Im Küchenstudio vor Ort haben wir beim ersten Mal vier Stunden und beim zweiten Mal sogar fünf Stunden verbracht und es wurde leider immer mehr. Letztendlich ist es auch gar nicht das Ergebnis geworden, was wir uns gewünscht haben. Zusammenfassend war unsere Suche vor Ort also die reinste Katastrophe, aufgrund des zu hohen Zeitaufwandes."

Das tut uns natürlich sehr leid zu hören. Umso mehr würde unsere Leser*innen interessieren, wie Sie denn zu Küchenheld kamen?

"Über einen Werbeslogan auf Instagram sind wir auf Küchenheld gestoßen, welchen ich mir dann näher angeschaut habe. Uns hat zunächst das Konzept überzeugt, dass wir zum Beispiel online unsere Wünsche angeben konnten. Des Weiteren haben wir die Möglichkeit erhalten, telefonisch unsere Vorstellungen mitzuteilen und unsere Preisklasse anzugeben, wodurch wir auch direkt einen Kostenvoranschlag erhalten haben. Im Vergleich zu unserer vorherigen vor Ort Planung war dies ein großer Vorteil, denn man wusste direkt, in welcher Range man sich befindet.

Das hat uns von Anfang bis zum Ende sehr viel Zeit erspart. Und trotzdem hat sich unser Berater Herr Hardt, sehr viel Zeit für uns genommen. Wir sind letztendlich auch noch mal vor Ort nach Köln gefahren, wo wir erneut wirklich mit all unseren Wünschen aufgenommen wurden. Schließlich hat uns die Transparenz im Planungsprozess sowie die Menschlichkeit von Herrn Hardt einfach überzeugt."

Könnten Sie mir etwas mehr zum Planungsprozess erzählen? Wie empfanden Sie die Planung und wie liefen Ihre Termine ab?

"Im Großen und Ganzen bestand der Prozess aus sehr viel Vor- und Nacharbeit. Die Vorarbeit lief schon zu Beginn super, dadurch, dass man alle Informationen online angeben konnte. Auch im Telefonat hat sich sehr vieles schon geklärt, wodurch ein Grundgerüst erstellt werden konnte. Wir wussten bereits ungefähr, welche Geräte wir haben möchten, da aufgrund dessen der Kostenvoranschlag gestellt wurde.

Die Planung, Zusammensetzung und Kostenaufstellung, die dann natürlich auch sehr viel Zeit in Anspruch nehmen, wurden bereits im Vorfeld erstellt. Wir konnten uns dadurch auf die Details konzentrieren, sodass Herr Hardt uns die Küche auch schon im Groben zeigen konnte. Schließlich waren es nur noch kleine Veränderungen, die wir durchgeführt haben: Was möchten wir? Ist das besser oder doch das andere? Wir wurden von Herrn Hardt einfach sehr gut beraten, der durch seine früheren Erfahrungen natürlich eine tolle Expertise mitbringt. Er konnte uns da noch mal sehr gute Tipps mitgeben."

Wissen Sie noch ungefähr, welche Tipps das waren?

"Zum Beispiel hatten wir das Müllsystem nicht besprochen. Wir mögen es lieber einen großen Mülleimer zu haben. Das sind jedoch Kleinigkeiten, die einem erst später einfallen. Im Nachgang konnten wir noch mal unsere Wünsche besprechen und Änderungen durchführen, was dann noch mal sehr positiv war."

Hürden die zu meistern sind #

Gab es Herausforderungen während der Planung Ihrer neuen Traumküche?

"Na ja, ich hatte den Wunsch nach einer Keramikplatte in der Marmoroptik für die Küche. Leider konnten wir keine finden, da es weder bei Küchenheld noch in den anderen Küchenstudios eine gab. Zwar hatten wir uns für eine andere entschieden, jedoch lag mein Herz sehr an der Marmoroptik. Wir haben einfach im Internet ein wenig gestöbert und sind tatsächlich auf die Platte gestoßen, die ich mir gewünscht habe: eine glänzende Keramikplatte in Marmoroptik und einer tollen Qualität. Innerhalb kürzester Zeit hat Herr Hardt sich mit dem Unternehmen zusammengesetzt und uns letztendlich diese Platte besorgt, die nicht einmal im Küchenheld Sortiment war. Das war mein größter Benefit."

Wie verliefen die Montage und die Lieferung bei Ihnen?

"Es war gut, jedoch nicht so positiv wie der vorherige Prozess. Zwar verlief vieles super, doch im Aufbau gab es natürlich ein paar Komplikationen, was bei einer riesigen Küche wie unserer passieren kann. Wir hatten zum Beispiel das falsche Kochfeld erhalten. Wir hatten ein komplett neues, flächenbündiges Modell von Siemens mit einer zusätzlichen Abzugshaube bestellt, welches noch nicht einmal ausgestellt war. Dadurch ist wahrscheinlich einfach ein Fehler entstanden. Gott sei Dank hat sich der Herr Hardt schnell darum gekümmert, sodass wir das Modell in wenigen Wochen noch erhalten haben und es sogar recht schnell nutzen konnten."

Meine Küchenfavoriten #

Haben sich eure Budget-Vorstellungen im Laufe des Planungsprozesses verändert?

"Das Budget ist ziemlich genau da geblieben, wo wir uns festgesetzt hatten. Es ist tatsächlich nur ca. 2000–3000 € mehr gewesen, was aber nicht schlimm war, weil es im Vergleich zu den anderen Küchenstudios noch fast 10.000 € günstiger gewesen ist."

Was gefällt Ihnen an der neuen Küche am meisten?

"Am meisten gefällt mir die Marmoroptik der Keramikplatte und der Rückwand. Sie fällt von vielen Positionen des Raumes auf und sticht sofort ins Auge. Aber auch Kleinigkeiten wie das Licht sind ein charmanter Touch, welche ich in verschiedenen Farben dimmen kann, wenn es dunkel wird. Ich bin begeistert vom Ofen mit der kombinierten Mikrowelle. Auch aufgrund der Selbstreinigung war es die beste Entscheidung überhaupt. Man muss da nicht stundenlang sitzen und den Ofen reinigen, er macht es ganz von alleine."

Gibt es etwas, was Sie vielleicht nicht so gerne haben wie erhofft?

"Es gibt nichts, wo ich sagen würde, das stimmt so nicht. Etwas, dass zum Beispiel gar nicht an Küchenheld lag, sondern an unserer Konstruktion waren die Steckdosen, die ich gerne ganz rechts seitig gehabt hätte. Nette Kleinigkeiten eben. Leider hat uns auch der Platz für Mediziner Schränke nicht mehr gereicht, wieder etwas, dass mit unserem Raum zusammenhängt und nicht mit der Planung."

Einmal rückblickend betrachtet: Gibt es etwas, was Sie beim nächsten Küchenkauf anders gestalten würden?

"Ich würde mir von vorneherein die Vor-Ort-Termine sparen und direkt zu Küchenheld gehen. Da haben mein Mann und ich auch schon viele Empfehlungen ausgesprochen. Ich würde aber auch jedem empfehlen, sich noch mal ein anderes Angebot einzuholen, aber nur um sicher zu sein, dass das auch die richtige Entscheidung ist."

Gibt es etwas, was Sie unseren Lesern noch gerne mitteilen würden?

"Nehmen Sie sich so viel Zeit wie Sie benötigen und überlegen Sie sich bereits im Vorfeld Ihre Prioritäten. Gehen Sie jedoch nicht zu voreingenommen in die Gespräche, schließlich arbeiten Sie mit Ihrem Berater zusammen für das gleiche Ziel: der effektiven Planung Ihrer Traumküche."

Vielen Dank für das tolle Interview Jenny!

Möchten auch Sie Ihre Küchenheld Erfahrungen mit uns teilen? Dann schreiben Sie uns doch gerne eine E-Mail an: feedback@kuechenheld.de ! Wir freuen uns auf Sie!

Jet­zt ein Kos­te­nange­bot für Ihre Traumküche erhalten

Ein­fach Ihre Vorstel­lun­gen ein­er Traumküche angeben und wir erstellen ein per­sön­lich­es Kostenangebot.

Küchenheld verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.