Quooker und Co: Koch- und Sprudelwasser direkt aus der Armatur

Quooker und Co: Koch- und Sprudelwasser direkt aus der Armatur

18 Okt. 2020

Armatur ist nicht gleich Armatur: Die modernsten Formen der Hähne bieten nicht nur fließendes, sondern warmes, eiskaltes, kochendes und sogar sprudelndes Wasser. Mit nur ein bis zwei Klicks oder Drehungen verändert sich der Zustand der herausfließenden Flüssigkeit innerhalb einer Sekunde. Doch wie funktioniert das? Und ist das überhaupt kindersicher? Alles zu Quooker und Co.

Was können moderne Armaturen von Quooker und Co.?

Die innovativen Armaturen von Marken wie Quooker und Grohe sorgen für eine enorme, hilfreiche Zeitersparnis: Mithilfe einer Mischbatterie und einem wasserspeichernden Reservoir ist es möglich, auf Knopfdruck kochendes Wasser zu erhalten. Bis zu 8 Liter Flüssigkeit werden im Reservoir heiß gehalten. Kurz gesagt bedeutet das: Wasser für Tee, Kaffee oder auch zum Kochen kann direkt aus dem Hahn entnommen werden.

Doch nicht nur das: Mithilfe von speziellen Zusatzkomponenten (wie im Falle von Quooker “CUBE” genannt), welche neben dem Reservoir in die Küchenzeile eingebaut werden, kann die Armatur außerdem kaltes und gefiltertes Wasser liefern – egal ob sprudelnd oder still – und das in Sekundenschnelle.

Wie funktionieren Kochend-Wasser-Hähne und Armaturen mit anderen Besonderheiten?

Wie oben erwähnt, benötigen die schicken Wasserhähne nicht mehr als ein Wasserreservoir in der Küchenzeile und auf Wunsch ein Zusatzteil wie den CUBE von Quooker. Nachdem Kochwasser geflossen ist, füllt sich der Wasserspeicher einfach wieder auf. Er ist außerdem vakuumisoliert – das bedeutet, dass die Hitze nicht entweichen kann und die Armatur damit enorm energiesparend ist.

Die Umstellung von normalem auf kochendes oder Sprudelwasser ist dabei ganz einfach: Am Hahn befindet sich ein kleiner, drehbarer Ring. Je nachdem, wie und wie oft man ihn bewegt, fängt er an in einer bestimmten Farbe zu blinken. Diese zeigt dann an, in welchem Modus sich die Armatur befindet und welche Wasserform herausfließen wird.

Lohnt sich eine Quooker-Armatur für mich?

Ein Wasserhahn von Quooker und Co. lohnt sich vor allem dann, wenn es mal schnell gehen muss. Auch für kleinere Küchen mit weniger Platz für Wasserkocher und -sprudler ist eine Heißwasserarmatur eine sinnvolle Investition. Zusätzlich ist mit diesen Hähnen das Schleppen von Einweg- und Glasflaschen Geschichte.

Preislich befinden sich diese Armaturen im höheren Segment. Wenn Sie alle Funktionen nutzen, lohnt sich das Ausgeben dieser Kosten allerdings – vor allem auch, weil der Wasserhahn so wenig Energie verbraucht. Unsere KüchenberaterInnen erklären Ihnen gerne, welche Ausführungen es von Quooker und Co. gibt und beraten Sie bezüglich einer potenziellen Anschaffung.

Kochendes Wasser aus dem Hahn: Kindersicher?

Auch, wenn der spontane Fluss von kochendem Wasser auf den ersten Blick eine Gefahr darstellt: Die innovativen Heißwasserarmaturen sind sehr kindersicher. Der drehbare Ring, der am Hahn verbaut ist, ist für Kinderhände in der Regel nicht bewegbar. Wie bei anderen Kindersicherungen kann auch hier nur bei bestimmten Drehungen oder einem Ziehen beziehungsweise Drücken des Ringes kochendes Wasser herausfließen – kleine Kinderhände schaffen es normalerweise nicht, das zu tun.

Jet­zt ein Kos­te­nange­bot für Ihre Traumküche erhalten

Ein­fach Ihre Vorstel­lun­gen ein­er Traumküche angeben und wir erstellen ein per­sön­lich­es Kostenangebot.