1/15
Zurück
2/15
Zurück
3/15
Zurück
4/15
Zurück
5/15
Zurück
6/15
Zurück
7/15
Zurück
8/15
Zurück
9/15
Zurück
10/15
Zurück
11/15
Zurück
12/15
Zurück
13/15
Zurück
14/15
Zurück
Letzter Schritt!
Zurück
Küche kaufen von zuhause aus
Deutschlands am schnellsten wachsende Küchenstudio
Küchenplanung vom Sofa oder vor Ort im Smartroom
100% transparentes Angebot ohne versteckte Kosten
Lädt...
Welche Küchenform gefällt Ihnen?
Wie groß soll Ihre Küche werden?
Für die gesamte Länge von A + B sind geplant:
Wie groß soll Ihre Küche werden?
Für die gesamte Länge von A + B sind geplant:
Wie groß soll Ihre Küche werden?
Für die gesamte Länge von A + B + C sind geplant:
Wie groß soll Ihre Küche werden?
Für die gesamte Länge von A + B sind geplant:
Wie sieht der Raum für Ihre neue Küche aus?
Wie sieht der Raum für Ihre neue Küche aus?
Wie sieht der Raum für Ihre neue Küche aus?
Wie sieht der Raum für Ihre neue Küche aus?
Welcher Stil gefällt Ihnen?
Welcher Stil gefällt Ihnen?
Welcher Stil gefällt Ihnen?
Welcher Stil gefällt Ihnen?
Welche Farbe soll Ihre Küche haben?
Welche Farbe soll Ihre Küche haben?
Welche Farbe soll Ihre Küche haben?
Welches Material wünschen Sie sich für die Arbeitsfläche?
Welches Kochfeld wünschen Sie sich?
Wie soll Ihr Backofen verbaut werden?
Wie kochen Sie am häufigsten?
Weshalb benötigen Sie eine neue Küche?
New Question 1
New Question 2
New Question 3
Wann benötigen Sie die neue Küche?
Fast geschafft!
Wie viel Budget steht für Ihren Küchentraum zur Verfügung?
Wir arbeiten ausschließlich mit deutschen Qualitäts-Herstellern zusammen. Eine Küche startet bei uns gewöhnlich ab 8.000€ Budget.
Damit wir wissen, für wen wir das Traumküchen-Angebot erstellen, brauchen wir nur ein paar letzte Informationen von Ihnen.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Weiterweiter
Das Küchenheld-Versprechen: Wir kontaktieren Sie nur, um mit Ihnen Ihre Planungswünsche zu besprechen.
4,7
300+ Google-Bewertungen
Vielen Dank {{name}}!
Um Ihre Anfrage dem passenden Berater zuordnen zu können, benötigen wir Ihre Postleitzahl.
Bitte geben Sie eine Postleitzahl ein
Weiterweiter
Um Ihnen das fertige Angebot zu senden, benötigen wir Ihre gültige E-Mail-Adresse.
Bitte geben Sie eine E-Mail-Adresse ein
Weiterweiter
Für weitere Fragen zu Ihrer Wunschküche benötigen wir Ihre Telefonnummer.
Bitte geben Sie eine Telefonnummer ein
Jetzt kostenloses Angebot erhalten
SSL Verschlüsselung
Wenn Sie auf den oberen Button klicken, akzeptieren Sie unsere AGB. Ihre Angaben und Kontaktinformationen werden zur Erbringung unserer Leistungen genutzt. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir Ihre Kontaktdaten nutzen, um Sie per E-Mail, Telefon und Kurznachricht zu kontaktieren, um das von Ihnen gewünschte Angebot finalisieren zu können. Zudem werden wir Ihnen die Möglichkeit zur Registrierung in unserem Digital Smartroom anbieten.Ihre Daten werden nicht für weitere Zwecke verwendet oder an Dritte weitergeben. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der  Datenschutzerklärung.
Einen Moment, bitte!
Oops! Something went wrong while submitting the form.
4.7
300+ Google Bewertungen
close modal icon
Deutschlands am schnellsten wachsende Küchenstudio
Küchenplanung vom Sofa oder vor Ort im Smartroom
100% transparentes Angebot ohne versteckte Kosten
Lädt...
1/15
2/15
3/15
4/15
5/15
6/15
7/15
8/15
9/15
10/15
11/15
12/15
13/15
14/15
15/15
Letzter Schritt!

Hauswirtschaftsraum einrichten: Tipps und Tricks für die optimale Planung

Lennart
27
.
07
.
2023
Aktualisiert:
27
.
07
.
2023
4
min Lesezeit
URL
kopiert

Wäsche waschen, den Staubsauger holen, Vorräte nach dem Einkaufen verstauen – bis in die 1970er Jahre war die Waschküche die optimale Lösung im Haushalt, um Geräte wie Waschmaschine und Trockner, Vorräte und wichtige Haushaltsutensilien unterzubringen. Abgelöst wurden die Waschküchen dann von Hauswirtschaftsräumen. Denn bei der Planung von Neubauten wird meist aus Kostengründen zunehmend auf die Unterkellerung verzichtet. Heutzutage sind Hauswirtschaftsräume jedoch weit mehr als nur eine einfache Abstellkammer oder ein dunkler, muffiger Raum im Keller. Vielmehr sprechen wir nun von einem multifunktionalen und chic eingerichteten Hauswirtschaftsraum. Sie beschäftigen sich aktuell mit Ihrer Küchenplanung? Dann finden Sie im folgenden Beitrag hilfreiche Planungstipps für Ihren Hauswirtschaftsraum.

Lohnt sich ein Hauswirtschaftsraum in 2024?

Ein Hauswirtschaftsraum bleibt auch im Jahr 2024 eine lohnenswerte Ergänzung für Ihr Zuhause. Heutzutage werden moderne Häuser und Wohnungen so geplant, dass sich neben den Küchen ein Haushaltsraum befindet. Da sich der Trend hin zu offenen Küchen mit einem fließenden Übergang zu den Wohnräumen bewegt, wird sich beim Planen auf ein ansprechendes Design konzentriert - und das gilt auch für den Hauswirtschaftsraum (HWR).

Zum einen ermöglicht ein HWR eine effiziente Organisation und Lagerung von Haushaltsgeräten, Reinigungsmitteln und Vorräten, ohne dass sie den Wohnbereich überladen. Dies trägt zur Schaffung eines aufgeräumten und funktionalen Wohnraums bei, was wiederum den Lebenskomfort erhöht.

Des Weiteren kann ein HWR als Multifunktionsraum dienen, der je nach Bedarf für verschiedene Zwecke genutzt werden kann. Von der Wäscheaufbewahrung und -vorbereitung bis hin zur handwerklichen Arbeit oder sogar als zusätzlicher Stauraum für saisonale Gegenstände bietet ein gut gestalteter HWR Flexibilität und zusätzliche Nutzungsmöglichkeiten im Haus.

Hauswirtschaftsraum planen: Worauf sollte geachtet werden?

Bei der Planung eines Hauswirtschaftsraums für Ihre neue Küche gibt es verschiedene Aspekte zu beachten. Hier sind einige Schritte, die Ihnen dabei helfen können:

  • Standort: Wählen Sie einen geeigneten Standort für den Hauswirtschaftsraum. In der Regel befindet er sich direkt neben der Küche, im Flur oder in der Nähe des Haupteingangs, um einen schnellen und bequemen Zugang zu gewährleisten. Wenn Sie ausreichend Platz im Haus oder in der Wohnung haben, können Sie natürlich auch einen Wohnraum zum Haushaltsraum umfunktionieren.
  • Zweck und Funktionen: Überlegen Sie sich, welche Funktion der Hauswirtschaftsraum erfüllen soll. Soll er als Waschküche, Vorratsraum, Abstellraum oder als Kombination verschiedener Funktionen dienen? Soll vielleicht auch ein Arbeitsbereich Platz finden, wo Sie beispielsweise Bügeln oder eine andere Hausarbeit erledigen können? Denken Sie bei der Festlegung auch an die Größe des Raumes.
  • Größe: Beim Einrichten des Hauswirtschaftsraumes ist die ergonomische Planung wichtig, da dieser in der Regel nur wenige Quadratmeter groß ist. Praktisch ist es beispielsweise, wenn Waschmaschine und Trockner so eingebaut werden, dass das Bücken vermieden wird. Dank eines ergonomischen Einbaus ist das Ein- und Ausräumen der Wäsche wesentlich leichter und auch rückenschonend.
  • Stauraum: Planen Sie ausreichend Stauraum ein, um Reinigungsutensilien, Haushaltsgeräte, Vorräte und andere Gegenstände ordentlich unterbringen zu können. Alles soll hier einen festen Platz haben. Regallösungen, Schränke und Haken können dabei helfen, den Stauraum optimal zu nutzen und bringen Ordnung in den Hauswirtschaftsraum.
  • Arbeitsfläche: Berücksichtigen Sie eine ausreichend große Arbeitsfläche für Tätigkeiten wie Wäsche falten oder Bügeln. Eine robuste Arbeitsplatte und ein Waschbecken können ebenfalls nützlich sein. Dabei muss es nicht zwangsläufig eine hochwertige Küchenarbeitsplatte aus Massivholz oder Naturstein sein. Zu empfehlen wäre hier eine Schichtstoff-Arbeitsplatte für den Haushaltsraum, da diese ausreichend robust und pflegeleicht ist.
  • Boden: Der Haushaltsraum soll in erster Linie praktisch sein. Verzichten Sie hier deshalb auf einen empfindlichen Küchenboden wie Parkett oder Teppich. Wählen Sie besser robuste und pflegeleichte Fliesen, die Sie leicht reinigen können.
  • Beleuchtung: Stellen Sie sicher, dass der Raum über ausreichend gute Beleuchtung verfügt. Kombinieren Sie natürliche Lichtquellen wie Fenster mit einer guten künstlichen Beleuchtung, um eine gut beleuchtete Umgebung für die Arbeit zu schaffen. Das gilt vor allem dann, dass der Haushaltsraum keine Fenster hat.
  • Belüftung: Sorgen Sie für eine gute Belüftung, um Feuchtigkeit und Gerüche effektiv abführen zu können. Ein Fenster oder eine Lüftungsanlage können hier hilfreich sein.
  • Wasser- und Abwasseranschlüsse: Stellen Sie sicher, dass ausreichend Wasser- und Abwasseranschlüsse vorhanden sind, um Waschmaschine, Waschbecken und andere Geräte anzuschließen.

Diese Möbel eignen sich für den Hauswirtschaftsraum

Was für die Küche gilt, ist auch für den Hauswirtschaftsraum wichtig: Es muss ausreichend Stauraum für verschiedene Dinge geben. Hier haben wir einige Ideen für Hauswirtschaftsraum-Möbel:

  • Halbhohe Schränke sind beliebte Lösungen für Hauswirtschaftsräume, da sie auch gleichzeitig als Ablagefläche oder Arbeitsbereich genutzt werden können. Mit integrierten Auszugsschränken lassen sich viele Utensilien griffbereit aufbewahren.
  • Deckenhohe Hochschränke geben dem Hauswirtschaftsraum eine edle Note – vor allem dann, wenn sie zur Küche passen. Je nach Ausstattung lassen sich hier jede Menge kleine Utensilien, wie zum Beispiel Mittel zur Reinigung, Waschmittel, Putzlappen etc., verstauen. Möglich ist auch ein Bereich, in dem Lebensmittel zur Bevorratung aufbewahrt werden. Zudem bieten viele Hochschränke auch eine Lösung für Besen, Bügelbrett, Eimer und Wischmopp.
  • Regalsysteme können eine Alternative zu Hochschränken sein. Allerdings kann hierdurch ein unordentliches Bild entstehen. Bedenken Sie zudem, dass Regalsysteme ggf. Staubfänger sein können.  

Einrichtungsideen für Hauswirtschaftsräume

Sollte Ihr Haushaltsraum schmal geschnitten sein, können Sie sich für eine Schrankzeile an der langen, schmalen Wand entscheiden. Optimal ist es hier, wenn Sie die Höhe des Hauswirtschaftsraumes ausnutzen, wofür sich Hochschränke besonders gut eignen.

Bietet der Haushaltsraum ausreichend Platz mit zwei aneinander liegenden Wänden ohne Fenster, wäre eine L-Form umsetzbar, die zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten bietet. Mit einer Kombination aus Hochschränken, Regalen und vielleicht einer Arbeitsplatte lässt sich eine großzügige Lösung planen. Das Gleiche gilt für einen großen Raum mit drei aneinander liegenden Wänden, wobei hier auch die praktische U-Form eine sehr gute Wahl wäre.

Falls sich in Ihrem Hauswirtschaftsraum Fenster befinden sollten, lassen sich anstelle von Hochschränken auch  Unterschränke mit praktischen Auszügen planen.

Hauswirtschaftsraummöbel vom Küchenhersteller

Namenhafte KüchenherstellerInnen wie Schüller haben sich dem Thema „Hauswirtschaftsraum planen“ angenommen und führen in ihrem Sortiment hochwertige Möbelstücke in ansprechender Optik, die gleichzeitig hochfunktional sind. Hier einige Beispiele:

  • Recycling-Schränke helfen dabei, einen nachhaltigen Umgang mit den Ressourcen zu pflegen. Mithilfe eines Auszugsunterschranks, der über integrierte Recyclingtaschen verfügt, kann der Müll ganz leicht getrennt werden.
  • Ein Hochschrankregal für Getränkekisten oder auch ein Schuh-Hochschrank sind praktische Lösungen für die ganze Familie.
  • Im Vorratshochschrank mit Innenschubkästen und Innenauszügen ist ausreichend Platz für Lebensmittel, die geschützt dort untergebracht werden können.

Planen Sie Ihre Küche und Hauswirtschaftsraum mit Küchenheld

Sie wünschen sich, dass Küche, Hauswirtschaftsraum und Wohnraum stimmig zueinander passen? Dann unterstützen wir Sie gerne bei der Planung. Wir haben viele Ideen und Tipps für Sie. Füllen Sie bitte zunächst unseren Online-Fragebogen aus. Danach wird sich unser Expertenteam bei Ihnen telefonisch melden und Ihnen die nächsten Schritte erläutern.

In Ihrem persönlichen Online-Planungsbereich finden Sie einen riesigen Bilderkatalog und können sich erste Inspirationen holen. Außerdem empfehlen wir Ihnen den Ratgeber zum Thema Küchenstile und den Ratgeber zu Küchenfarben.

In dem Fall, dass Sie bereits konkrete Vorstellungen, Ideen und Wünsche zu Ihrer neuen Küche mit Hauswirtschaftsraum haben, teilen Sie uns diese einfach schon mit und laden Sie die Grundrisse hoch.

Als besonderen Service bieten wir Ihnen im Rahmen der Detailplanung noch einen besonderen Service an: In einem unserer Showrooms dürfen Sie Ihre neue Küche live via Virtual Reality betreten. Starten Sie am besten sofort mit der Planung!

Häufige Fragen und Antworten zum Thema Hauswirtschaftsraum

Was ist ein Hauswirtschaftsraum?

Der Hauswirtschaftsraum (HWR) wird auch als Hobbyraum oder Reinraum bezeichnet, der beispielsweise zum Wäschewaschen und -trocknen sowie als Stauraum für Vorräte, Putzutensilien, Staubsauger, Bügelbrett etc. dient. Früher befanden sich Wirtschaftsräume häufig im Keller eines Hauses, wohingegen sie heutzutage in Gebäuden in der Regel direkt neben der Küche geplant werden.

Ist ein Hauswirtschaftsraum eine Waschküche?

Ob nun Waschküche, Haushalts- oder Hauswirtschaftsraum (HWR) – im Grunde genommen handelt es sich um einen Raum, in dem Geräte (z. B. Staubsauger, Waschmaschine und Trockner), Gegenstände, Vorräte, Getränkekisten und vieles mehr platziert werden, damit sie aus dem Blickfeld sind. Genauso gut kann aus dem HWR aber auch ein Raum zur Wäschepflege (Bügelzimmer) entstehen. Hier kommt es allein auf die eigenen Bedürfnisse an.

Wie plane ich einen Hauswirtschaftsraum?

In erster Linie hängt die Einrichtung des Hauswirtschaftsraumes von dem verfügbaren Platz ab. Denn in der Regel sind diese Räume nicht sehr groß. Häufig werden hier Waschmaschine und Trockner untergebracht sowie Regale, um Waschmittel, Putzutensilien etc. zu verstauen. Mit der richtigen Planung kann die Waschküche zu einem echten Stauraumwunder werden und natürlich unterstützen wir Sie gerne dabei.

Was gehört alles in einen Hauswirtschaftsraum?

Im Hauswirtschaftsraum (Waschküche) werden oftmals Waschmaschine, Trockner, Staubsauger, Bügelbrett, Wäscheständer und weitere wichtige Geräte platziert. Ebenso finden allerlei alltägliche Dinge für die Hausarbeit (z. B. Mittel zum Putzen) oder auch Vorräte hier ihren Platz. Wie die Einrichtung des Hauswirtschaftsraums gestaltet wird, hängt vor allem vom Platz in der Wohnung oder im Eigenheim ab.

Wie viel kostet ein Hauswirtschaftsraum?

Ein pauschaler Preis lässt sich für das Einrichten eines Hauswirtschaftsraumes nicht nennen. Denn dieser ist von unterschiedlichen Faktoren abhängig, unter anderem von der Größe des Raumes und ob ggf. Schränke oder Ordnungssysteme integriert werden sollen. Insofern ist hier immer eine individuelle Planung notwendig, bei der wir Sie gerne unterstützen.

Jetzt Ihre Küchenwünsche angeben und ein kostenloses Angebot erhalten
Teilen Sie diesen Artikel
URL
kopiert
Lennart
Verkaufsleiter

Weitere Artikel

Lesen Sie weitere Artikel aus unserem Küchenheld-Magazin und erfahren Sie alles relevante rund um die Küchenplanung und aktuellen Trends.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern. Weitere Informationen über die Verwendung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.